Zur Person
< zurück

Andreas Schumann MdL
Funktion:
Kreisvorsitzender
Konfession:
evangelisch
Familienstand:
verheiratet
Beruf:
Musiker
Als stellvertretender Landesvorsitzender wurde Andreas Schumann MdL (Magdeburg) (9. Juni 1964 in Ebersbach/Sa.) gewählt.

Andreas Schumann wurde als Sohn eines Kirchenmusikers und einer Krankenschwester geboren. 1985 nahm er ein Studium der Musik und Musikpädagogik an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber Dresden auf, das er 1990 als Diplom-Musiker/Musikpädagoge abschloss. Seit 1989 ist er als Posaunist Mitglied der Magdeburger Philharmonie. Schumann arbeitete ab 1990 als Musikpädagoge an der Kreismusikschule Oschersleben und wechselte 1999 in gleicher Funktion zum Konservatorium Georg Philipp Telemann nach Magdeburg. Seine Tätigkeiten bei Philharmonie und Konservatorium ruhen seit der Annahme seines Landtagsmandates im Jahr 2016.

Schumann ist seit 1999 Mitglied der CDU, seit 2006 Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes Magdeburg-Südost, seit 2009 Stadtrat und seit 2014 Vorsitzender des Stadtrates Magdeburg. Bei der Landtagswahl im März 2016 wurde er als Direktkandidat der CDU über den Landtagswahlkreis 13 (Magdeburg IV) als Abgeordneter in den Landtag von Sachsen-Anhalt gewählt. Dort ist er Mitglied im Ausschuss für Bildung und Kultur, kulturpolitischer Sprecher der CDU-Fraktion, Beauftragter der CDU für Kirchenfragen sowie seit 2017 Vorsitzender der Enquete-Kommission „Mehr Demokratie wagen“.

Ehrenamtlich betätigte sich Andreas Schumann von 1999 bis 2014 als Trainer des Fußball-Nachwuchses des VfB Ottersleben e. V., dessen Vereinsvorstand er seit 2006 angehört. Des Weiteren ist er seit 2015 Mitglied im Förderverein Magdeburger Dommuseum e. V.